Warum "Entzücken im Rücken"

Der Anfang

Am Anfang war die Qualifizierung Massagen ausführen zu dürfen

- für Wellness , Entspannung und Prävention" -     

Prima !!!

Lymphdrainagen , Fußmassagen ,

Teil- und Ganzkörpermassagen ,

nach und nach kam immer wieder etwas Neues dazu...

Gesicht.. , Wärme.. , Dornmassage...

Ich packe also stets mein Köfferlein und fahre zu meinen Kunden nach Hause um Wohlbefinden in der Welt zu verbreiten....

Soweit so gut.

 

Doch dann...

Doch damit nicht genug...

Einige Kunden erwarten mich so mitten drin

- zwischen Tür und Angel -

die Kinder sind in der Schule , die Hausarbeit wird kurz unterbrochen und nach der Massage wollen sie noch schnell laufen gehen , bevor dir Kids wieder nach Hause kommen.

Doch wie bitte schön soll ich so die Muskulatur entspannen , wenn der Geist gar keine Chance gibt abzuschalten ?

Also los zur nächsten Schulung...

So kam ich also zur Qualifikation der Entspannungstherapeutin  - ebenfalls für Entspannung , Wellness und Prävention.

Jetzt klappt das auch besser Kunden zu beraten wie sie besser abschalten können und sich besser auf das "Hier und Jetzt" einzulassen.

 

immer wieder Rücken!

Kennen Sie den Satz :

"Ich habe Rücken " ?

Glauben Sie mir -  ICH AUCH !!!

Jeder  wie man so schön sagt 3. Kunde gibt diesem Satz von sich.

Also....musste natürlich die nächste Qualifikation her - mein Wissen zu dem Thema Rücken konnte auf keinen Fall auf diesem Level bestehen bleiben .

Und ich bin wirklich froh ,diesen Weg eingeschlagen zu haben !

Seit ich auch Rückenkurse geben darf , wächst  nicht nur stets mein Wissen zu dem Thema Rücken sondern mir wird auch von Tag zu Tag bewusster wie sehr einfach Alles in unserem Körper miteinander verbunden ist.

Mit dem gesunden Rücken beginnt öffnet sich der Kreis und dort schließt er sich auch wieder ....

 


 

......um mit Zuversicht in unsere Zukunft schauen zu können , sollten wir auch etwas dafür tun.

Das sind immer wieder die kleinen Dinge im Leben !

Erhalten Sie ihren Körper beweglich - täglich mit Kleinigkeiten.

Gehen Sie die Treppe statt den Aufzug zu nehmen , gehen sie auch mal zu Fuß einkaufen (natürlich nicht für Großeinkäufe) , nehmen Sie sich Zeit ab und zu mal spazieren zu gehen (mit der Zeit kann man auch die Geschwindigkeit steigern) , nehmen Sie an Sportkursen teil , die Ihnen Spaß machen....und...und...und....

UND vergessen Sie bitte nicht auch ab zu mal einen Gang runter zu schalten - hier und da mal einen Ruhetag einlegen , gehen Sie zum Beispiel schwimmen oder in die Sauna...in den Zoo oder lassen den lieben Gott einen guten Mann sein , wie man so schön sagt und nehmen sich Zeit mal wirklich mit Ruhe einen Kaffee oder Tee zu genießen.

 

Mit genau dieser Intension bin ich zu dem Thema "Entzücken im Rücken" gekommen....Nehmen Sie es sich zu Herzen !

 

Liebe Grüße

Ihre Heike Wright