Der Spaziergang

Es war vor Kurzem. Ich hatte einen kleinen Zeitraum frei zur Verfügung. Für Sport, um mich danach zu duschen, reichte die Zeit nicht aus. 

Wer mich kennt weiß, dass ich es liebe in den Wald zu gehen. Frische Luft, Bäume und Waldboden unter den Füßen lässt mir das Leben wieder lebenswert erscheinen :-)

Also ging ich einfach für einen Spaziergang raus. Ich trödelte los. Nach und nach erhöhte sich mein Schritttempo wie von selbst. Es tat mir so unglaublich gut die frische Luft aufzusaugen. 

Am liebsten wäre ich jetzt gewalkt oder leicht gejoggt. Doch wie gesagt ließen es die Umstände nicht zu. Ich marschierte also richtig kräftig - vielleicht für 30 oder 40 Minuten. Bin einfach los gelaufen, zurückgekommen - kurz frisch gemach - und der Alltag ging ganz normal weiter.

Schon nach einiger Zeit spürte ich Schmerzen in meinem rechten Bein. Autsch! Die Hüfte, der Oberschenkel, sogar das Knie spürte ich.

Und ich musste grinsen. "Bin  ich doch ein Scherzkeks" dachte ich so  bei mir.

In letzter Zeit hatte das Weihnachtsgeschäft mich ein bisschen mehr in Anspruch genommen. Ich weiß, dass ich an meinem Fußzeh, an meinem Fußgewölbe arbeiten muss - und doch habe ich es eine zeitlang etwas vernachlässigt..

 

Ich drücke also ein paar mal meinen großen Fußzeh kräftig in den Boden - und halte natürlich - Ihr wisst!

Zwischen meinen nächsten 2 Kunden mache ich meine Dehnungsübung und voila! schon  - Alles wieder gut - die Schmerzen waren weg.

 

Ist das nicht unglaublich?

Man kann sich ruhig immer mal vom Alltag einholen lassen. Doch dann soll es auch wieder gut sein und wir dürfen auf uns achten. Das ist für meine Begriffe wirkliche Körperpflege. Zähne putzen und Duschen stelle ich ja auch nicht in Frage.